Fishermen & Friends

Theater sonstige
Inhalt:
Komödie mit Shantys von Jette Findeisen

Termine

14.06.2025 - Samstag

20:00

Preise

ab 26,50 €, ermäßigt 50%

Weitere Veranstaltungen in der Nähe

  • Schuhe Taschen Männer

    Schuhe Taschen Männer

    Stadttheater Peiner Festsäle  Montag, 11. November 2024, 20 UhrSchuhe Taschen MännerVon Stefan VögelKomödie am KurfürstendammMit Bernhard Bettermann („In aller Freundschaft“)Gefördert durch die Stadtwerke Peine.Wer liebt hier wen und seit wann und wie lange und warum? Tessa hat Ralf vor fünf Jahren verlassen. Nun wurde sie selbst vom Rockmusiker Rainer verlassen. Was macht sie falsch? Neben Männern braucht sie doch nur Schuhe und Taschen. Sie will Ralf zurück. Kurzerhand quartiert sie sich bei ihrem Ex-Mann ein und lädt Nadine und Eric so wie früher zum Brunch. Aber auch Nadine und Eric sind mittlerweile kein Paar mehr. Nadine ist mit Ralf zusammen. Das wissen allerdings weder Tessa noch Eric. Und das scheint nicht das einzige Geheimnis. Denn Eric und Tessa haben ebenfalls etwas zu verbergen. Schließlich war es kein Zufall, dass Tessa Ralf vor fünf Jahren verlassen und dass Nadine die fünfjährige Beziehung mit Eric gerade jetzt beendet hat. Und dann taucht noch Rainer auf … Stefan Vögel beweist einmal mehr, dass er ein Meister komödiantischer Beziehungsverwicklungen ist und zeigt auf, dass am Ende nicht alles kommen muss, wie gedacht.Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden! 

    Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Mo., 11. November 2024 / 20:00 Uhr

  • Die Vodkagespräche

    Die Vodkagespräche

    Stadttheater Peiner FestsäleFreitag, 17. Januar 2024, 20 UhrDie VodkagesprächeTheaterabend von Arne Donny NielsenMit Karoline Eichhorn und Catrin Striebeck Wie kriegen zwei erwachsene, recht weltoffene, liberale, aus der bürgerlichen Mitte stammende Geschwister es hin ein pietätloses Verhalten an den Tag zu legen. Es ist eigentlich ganz einfach. Man vererbt Ihnen ein Haus.Man vererbt ihnen ein großes wunderbares Haus in dem sie beide aufgewachsen sind. Dann lässt man sie allein mit diesem Haus. Wartet bis die letzten Gäste der Beerdigung gegangen sind und das Haus vollkommen still ist:Nach der Beerdigung ihres Vaters treffen sich die Schwestern Edda und Freya in ihrer alten Familienvilla. Am Ufer des Bodensees sprechen sie über ihre Kindheit, den frühen Tod der Mutter, die ersten und aktuellen Lieben, das Zurückbleiben und Fortgehen.Zentral ist der Nachlass des Vaters: Da er alles, außer der Villa, einer AFD-nahen Stiftung vermacht hat, entwickelt sich das Gespräch der Schwestern zu einer Diskussion über Deutschland, Religion und Politik. Dafür braucht es das eine oder andere Glas Vodka – und schon kommen Themen wie Gier und Eifersucht auf. Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden!

    Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Fr., 17. Januar 2025 / 20:00 Uhr

  • Der Theatermacher

    Der Theatermacher

    Stadttheater Peiner Festsäle  Mittwoch,23. April 2025, 20 UhrDer TheatermacherVon Thomas BernhardMit Peter Bause, Dirk Hoener (Schiller sämtliche Werke…)Mit einem Kurzvortrag zu Thomas Bernhard durch Dr. Bettina Wilts um 19:15 Uhr im Neuen FoyerDer trostlose Tanzsaal im Gasthof „Schwarzer Hirsch“ in Utzbach – über den Türen brennt das Notlicht. Der ehemalige Staatsschauspieler Bruscon probt seine Weltkomödie „Das Rad der Geschichte”, deren Höhepunkt und Voraussetzung die absolute Finsternis am Stückende ist. Diese hängt an der Zusage eines Feuerwehrhauptmannes im Ort – ein Unding für jemanden wie Bruscon. Zudem erteilt er seinen Familienmitgliedern, gleichzeitig die einzigen Mitwirkenden, letzte Regieanweisungen, muss aber erkennen, dass dies ein vergebliches Bemühen ist. Die quälende „Talentlosigkeit“ der eigenen Familie, ein ununterbrochenes Schweinegrunzen und ein sich ankündigendes Gewitter machen die Umsetzung nahezu unmöglich. Theaterdonner oder Lebenskomödie?Die Rolle ist wie gemacht und ein Fest für einen Vollblutschauspieler wie Peter Bause! Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden! 

    Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Mi., 23. April 2025 / 20:00 Uhr

  • Cinderella

    Cinderella

    Stadttheater Peiner Festsäle  Freitag, 21. Februar 2025, 20 UhrCinderella - Das 80er MusicalTheaterhits GbRGefördert durch die Stadtwerke Peine.„Mein Baby gehört zu mir…“Die legendären 80er und die unsterbliche Geschichte des Aschenputtels in einer Musical-Story vereint: Der König ist »Under Pressure«, denn die Suche nach einer geeigneten Schwiegertochter entwickelt sich zum »Thriller«, zumal der heiratsfähige Herr Sohn lieber als »Wild Boy« auftritt, als dass er an einer »White Wedding« interessiert wäre.Mit ausgefallenen Tanzszenen, tollen Kostümen und witzigen Gags vereint das 80er-Musical das Lebensgefühl, das ein Jahrzehnt mit Stars wie Elton John, Michael Jackson und Billy Idol über Madonna bis hin zu Cindy Lauper und Whitney Houston prägte . Sehen Sie eine turbulente Show aus der Zeit der Schulterpolster und Zauberwürfel und mit ein bisschen Magie endet alles »In Harmony«!Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden! 

    Konzert Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Fr., 21. Februar 2025 / 20:00 Uhr

  • BRAWO Silvesternacht

    BRAWO Silvesternacht

    Stadttheater Peiner FestsäleDienstag, 31. Dezember 2024, 20 UhrBRAWO SilvesternachtNachmittagspremiere zum Jahreswechsel Der 90. Geburtstag oder Dinner for one . . . in Peine  und Dave Kaufmann und The Sunshine BoysNach dem großen Erfolg der BRAWO Silvesternacht im vergangenen Jahr mit fast 1000 Besuchern haben sich der Kulturring und die Volksbank BRAWO erneut zusammengesetzt und das nächste Event für 2024 entwickelt. Auf vielfachen Wunsch gibt es mit Dave Kaufmann & The Sunshine Boys auch Musik. Dem wunderbaren Swing-Konzert vorangestellt ist eine besondere Uraufführung. Präsentiert wird wie im letzten Jahr ein Silvester-Klassiker der Fernsehgeschichte, nämlich „Dinner for one“. Der Sketch über die Feier zum 90. Geburtstag von Miss Sophie, die ihren Ehrentag mit Butler James feiert, läuft seit 1961 im deutschen Fernsehen in schwarz-weiß und in englischer Sprache. Da wir uns in Peine aber nicht mit dem Einfachen begnügen, sondern das Besondere wollen, gibt es nicht nur eine eigene Inszenierung, sondern gleich eine eigene Fassung: „Dinner for one … in Peine“. Die Geschichte spielt bei uns und die am Tisch befindlichen imaginären Herren sind in der Fuhsestadt und Umgebung bestens bekannte Personen. Und statt Schellfisch an englischer Senfsoße werden in dem Stück natürlich regionale Speisen und Getränke serviert. Lassen Sie sich überraschen, wen und was Sie alles wiedererkennen… Seien Sie bei diesem besonderen Event dabei und feiern Sie mit. DER 90. GEBURTSTAG ODER DINNER FOR ONE … IN PEINEURAUFFÜHRUNGWir schreiben das Jahr 2074. Frau Sophie feiert ihren 90. Geburtstag. Wie jedes Jahr hat sie vier Freunde zu einem festlichen Geburtstagsessen eingeladen. Diese sind jedoch alle längst verstorben, daher sitzt sie alleine am Tisch, während ihr Butler nicht nur Speisen und Getränke aufträgt, sondern für die jeweiligen Gäste an ihren Plätzen einspringt. Vor allem muss er die gewünschten - durchgängig alkoholischen - Getränke ausschenken und sie dann in den jeweiligen Rollen der Gäste mit einem herzlichen Toast zu sich nehmen. Es ist kein Wunder, dass er beim Genuss von 16 Gläsern alkoholischer „Köstlichkeiten“ immer betrunkener wird und seine würdevolle Haltung verliert, aber so verläuft der Abend in diesem Jahr genau wie im letzten Jahr. Für die Rolle des BUTLER konnte der bekannte Fernseh- und Theaterdarsteller Axel Pape gewonnen werden (u. a. „Die Wache“, „Tatort“, „Bettys Diagnose“) In der Rolle der FRAU SOPHIE, wie sie in der Peiner Inszenierung genannt wird, sehen Sie Sabine Schmidt-Kirchner, die das Publikum bereits im vergangenen Jahr als Else Tetzlaff begeisterte.Als Conférencier führt Ulli Kinalzik in den Geburtstagsabend ein. Die Autoren der Peiner Fassung sind Stefan Honrath und Bettina Wilts, die auch die Inszenierung übernimmt. DAVE KAUFMANN & THE SUNSHINE BOYSDie größten Hits von Frank Sinatra, Johnny Cash, Nat King Cole, Ray Charles u.w.m.Dave Kaufmann, geboren in München, ist Schauspieler und Sänger mit amerikanischen Wurzeln. Der Sohn des Schauspielers Günther Kaufmann hat in Filmen wie "Little Murder", dem Bühnenstück "Othello" oder in der Serie "Rosenheimcops" mitgewirkt. Musikalisch wurde er 2013 mit seinem Album "Table for Two" für den Musikpreis Austrian Amadeus nominiert. Dave Kaufmann ist auf den Bühnen der Welt (Europa und Amerika) zu Hause und verkörpert den Swing wie kein anderer. Die Weihnachts-CD "Swinging Christmas" ist bei iTunes und Amazon erhältlich.Ablauf auf einen Blick :Nachmittagspremiere zum Jahreswechsel Beginn: 15.00 UhrDinner for one … in PeinePause von 15.30 bis 16:0016.00 bis 17.00   Dave Kaufmann & The Sunshine BoysRollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden!

    Konzert Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Di., 31. Dezember 2024 / 15:00 Uhr

  • Die Odyssee von Homer

    Die Odyssee von Homer

    Studio 99 im Stadttheater Peiner FestsäleFreitag, 28. März 2025, 20 UhrDie Odyssee von HomerIn 70 MinutenLesung mit Martin SchwartengräberTheater für NiedersachsenDie Odyssee gehört zu den größten Erzählungen der Weltliteratur. Ein angeblich blinder Dichter, von dem wir fast nichts wissen, schenkte uns diese gewaltige Abenteuererzählung:Nach zehn Jahren im Trojanischen Krieg will der Held Odysseus endlich in die geliebte Heimat zurückkehren. Doch er erzürnt den Meergott Poseidon, was ihm Ungemach beschert. Mann für Mann verliert er seine Gefährten, er begegnet dem einäugigen Kyklopen, dem sechsköpfigen Seeungeheuer Skylla, den verlockenden Sirenen, der Zauberin Kirke und landet schließlich bei der Nymphe Kalypso. Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung. Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden! 

    Theater sonstige Vortrag, Diskussion, Lesung sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Fr., 28. März 2025 / 20:00 Uhr

  • Einszweiundzwanzig vor dem Ende

    Einszweiundzwanzig vor dem Ende

    Stadttheater Peiner FestsäleMittwoch, 19. Februar 2025, 20 UhrEinszweiundzwanzig vor dem EndeKomödie von Matthieu DelaporteDeutsch von Georg Holzer Tournee-Theater THESPISKARREN / Grenzlandtheater AachenBernhard hat das Gefühl, sein Leben verpasst zu haben. Keine Frau, langweiliger Job, keine Ambitionen. Nach dem missglückten Versuch, durch einen Autounfall zu sterben, will er nun den Sprung aus dem Fenster wagen. Doch auch dieser Versuch scheitert, weil plötzlich ein Fremder vor der Wohnungstür des 38-Jährigen auftaucht. Der Besucher droht Bernhard ihn erschießen zu wollen. Als der seltsam schrullige Möchtegern-Mörder jedoch zögert, ermutigt ihn Bernhard geradezu. Zwischen den beiden Herren entspinnt sich ein aberwitziger Dialog um die Gründe für den Freitod des einen und die Anwesenheit des Anderen. Währenddessen schließt Bernhard auch noch Bekanntschaft mit Clara, die über ihm wohnt und von ihm insgeheim schon lange verehrt wird. Und als Bernhard endlich begreift, mit wem er die ganze Zeit debattiert hat, ist es bereits „Einszweiundzwanzig vor dem Ende“…Matthieu Delaporte ist bekannt für seine intelligenten Komödien mit geschliffenen Dialogen. Sensationserfolge feierte der Autor bereits neben Alexandre de La Patellière mit „Der Vorname“ und „Das Abschiedsdinner“. Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden!

    Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Mi., 19. Februar 2025 / 20:00 Uhr

  • Der Mann von La Mancha

    Der Mann von La Mancha

    Stadttheater Peiner Festsäle  Mittwoch, 21. Mai 2025, 20 UhrDer Mann von La ManchaMusical von Dale Wasserman Musik von Mitch LeighGesangstexte von Joe DarionDeutsch von Robert Gilbert Der Mann von la Mancha erzählt die Geschichte des Dichters Miguel de Cervantes, der im Kerker der spanischen Inquisition sitzt und versucht, sein Manuskript vor der Vernichtung zu retten. Kurzerhand beginnt er, seinen Mithäftlingen die Geschichte zu erzählen. Mit Hilfe der Fantasie und Cervantes’ vor Lebendigkeit strotzendem, optimistischem Erzählstil entfliehen sie den grauen Kerkerzellen und befinden sich auf einer aufregenden Reise, auf der Cervantes als tollkühner Ritter Don Quijote de La Mancha durch die Gegend reitet, bei der Windmühlen zu Riesen werden, ein Wirtshaus zu einem Schloss mutiert und sich die Prostituierte Aldonza in das Edelfräulein Dulcinea verwandelt. Das Musical wurde 1965 in New York uraufgeführt. Mit 2.329 Aufführungen zählt die Inszenierung zu den erfolgreichsten Produktionen in der Broadway-Geschichte und wurde mit fünf Tony Awards ausgezeichnet. Seit der deutschsprachigen Erstaufführung 1968 in Wien hat das Musical auch im Repertoire deutscher Bühnen einen festen Platz. Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden! 

    Konzert Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Mi., 21. Mai 2025 / 20:00 Uhr

  • Diener zweier Herren

    Diener zweier Herren

    Stadttheater Peiner FestsäleMittwoch, 22.Januar 2024, 20 UhrDiener zweier HerrenKomödie von Carlo GoldoniNeues Globe Theater Potsdam, Fassung: John von DüffelWir folgen dem ewig hungrigen Diener Truffaldino aus der Provinz Bergamo ins beschauliche Pforzheim der 70er Jahre! Wenn es daheim keine Arbeit gibt, muss man halt sein Glück in der Fremde suchen. Und wo sonst, als im aufstrebenden Baden-Württemberg, gibt es 1973 lukrativere Jobs und schmackhafteres Essen? Leider hat Truffaldino seine Rechnung ohne den Wirt gemacht, der hier Gundolf heißt und das Hotel-Restaurant „Zum goldenen Karl“ führt, zusammen mit Rosi, seiner sehr heiratsfähigen Tochter, und Blondina, einer ebenso resoluten wie italienischen Gastronomiearbeiterin.Das hilft nur eins: Ein Job muss her! Denn der Magen ist leer…Aber warum nicht gleich zwei Jobs, dann gibt‘s doch auch doppelt Essen? Gesagt, getan. Schon sieht Truffaldino sich in einem Dilemma: zwei Herren zu dienen, einem schwedischen Filmproduzenten und einem seltsamen Mafioso, wobei letzterer sich als Herrin entpuppt, die wiederum dem feschen Schweden verfallen ist - das ist dann doch etwas zu viel, für unseren chaotischen italienischen Provinzdiener. Erleben Sie das Meisterwerk der Commedia dell‘arte in einer lustigen und lustvollen Neuschreibung, angesiedelt am Rande des schönen Schwarzwalds der 70er Jahre. Getreu dem Motto: Lieber Maultaschen für alle als Maulschellen für Truffaldino! … Lachen garantiert!Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden!

    Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Mi., 22. Januar 2025 / 20:00 Uhr

  • Der ewige Spießer

    Der ewige Spießer

    Stadttheater Peiner Festsäle  Donnerstag, 19. September 2024, 20 UhrDer ewige SpießerSchauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth Bühnenfassung von Michael Stacheder UraufführungMit dramaturgischer Einführung um 19:15 Uhr im FoyerPflichtlektüre im Fach Deutsch für den Abitur-Jahrgang 2025München, 1929. Die Weltwirtschaftskrise beherrscht den Alltag. In satirischen Skizzen lernen wir verschiedene Beispiele des Typus Spießer – laut Horváth immer angepasst, immer egoistisch handelnd – kennen. Wie zum Beispiel Alfons Kobler, ein nicht gerade sympathischer Autoverkäufer, der sein mehr oder weniger ergaunertes Geld in eine Reise nach Barcelona investiert, um sich dort eine reiche Frau zu angeln; Anna Pollinger, eine arbeitslose Näherin und ehemalige Geliebte Koblers, die irgendwann beschließt, »praktisch« zu werden und sich für Liebesdienste bezahlen zu lassen; der arbeitslose Josef Reithofer, der zwar auch ein »Mistvieh« ist, aber trotzdem etwas Gutes tun will. Sie alle vereint, dass sie sich irgendwie »durchwurschteln« und anpassen an eine Welt, in der Menschlichkeit nur noch eine untergeordnete Rolle spielt.Horváths erster Roman aus dem Jahr 1930 strotzt nur so vor Ironie.  Ein unterhaltsamer und bewegender Abend, ein moderner Klassiker mit brandaktuellen gesellschaftskritischen Tönen!Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden!

    Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Do., 19. September 2024 / 20:00 Uhr

  • Tiere im Hotel

    Tiere im Hotel

     Stadttheater Peiner Festsäle  Dienstag, 22. Oktober 2024, 16 UhrTiere im HotelEin Familienstück mit Musik von Gertrud PigorFür große und kleine Kids ab 4 JahrenBurghofbühne DinslakenHeute ist es soweit: Kaninchen Bellhop hat seinen ersten Tag als Hotelpage. Die Uniform sitzt, jede einzelne Regel des Pagenhandbuches ebenfalls. Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Doch schon als der Hoteldirektor anruft und mit unüberhörbarer Panik in der Stimme dem Kaninchen seinen Posten überträgt, wird Bellhop etwas mulmig. Seine Befürchtung, die Abwesenheit des Chefs könnte mit dem baldigst eintreffenden Gast zusammenhängen, wird zur Gewissheit, als ein erschreckend brummiger Bär vor ihm steht, um seinen Winterschlaf im Hotel zu verbringen. An Bellhop stellt er genau zwei Forderungen: Erstens, ein Hühnerei auszubrüten, damit der Bär nach dem Winterschlaf ein Frühstück hat, und zweitens, den Schlaf unter keinen Umständen, komme was wolle, jemals zu stören. Leider hat es auf das kleine Küken, das schon bald schlüpft, nicht nur der Bär abgesehen, sondern auch Inspektor Falke, der eigentlich auf SchmugglerInnenjagd ist und das Hotel ins Zentrum seiner Untersuchungen stellt. Als sich schließlich auch noch ein zwielichtiges Waschbärengeschwistertrio kurzerhand selbst im Hotel einquartiert und zur neuen Putzkolonne erklärt, ist das Chaos perfekt. Wie soll es Bellhopp schaffen, das im Gewimmel verlorene Küken wiederzufinden, die Waschbären zu bändigen und bei alldem nicht selbst zum Bärenfrühstück zu werden?Gertrud Pigor erfindet allseits bekannte Märchenstrukturen neu und beweist mit rasantem Krimi-Plot, einmaligem Komödiengespür und irrwitzigen Tierfiguren einmal mehr, dass sie zu den besten zeitgenössischen AutorInnen des Kinder- und Jugendtheaters gehört.Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden!

    Familien/Kinder sonstige Konzert Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Di., 22. Oktober 2024 / 16:00 Uhr

  • Und wenn wir alle zusammenziehen?

    Und wenn wir alle zusammenziehen?

    Stadttheater Peiner Festsäle  Freitag, 27. September 2024, 20 UhrUnd wenn wir alle zusammenziehen?Komödie von Anna Bechsteinnach dem gleichnamigen französischen Kinofilm von Stéphane RobelinGefördert durch die Stadtwerke Peine.Fünf Menschen im fortgeschrittenen Alter gründen eine Wohngemeinschaft:Claude, der ewige Liebhaber, Annie und Jean, sie bürgerlich angepasst, er noch immer politischer Aktivist, Jeanne und Albert, die Feministin und der Bonvivant. Sie wollen für einander da sein und so verhindern, dass jemand im Altersheim landet oder staatlicher Fürsorge anheimfällt. Zur Unterstützung heuern sie den jungen Studenten Dirk an. Die Protagonisten sind seit Jahrzehnten enge Freunde und kennen einander gut. Dennoch lassen Spannungen nicht lange auf sich warten. Nicht nur, weil körperliche Gebrechen und die fortschreitende Demenz eines der WG-Bewohner das Zusammenleben erschweren. Streng gehütete Geheimnisse und verborgene Wünsche kommen ans Licht…Ein warmherziger Blick auf ein durchaus nicht einfaches Thema, wie ihn so angenehm und leicht wohl nur ein französischer Autor zu liefern vermag. Den Zuschauern vermittelt das Stück einen hoffnungsvollen Ausblick auf Gestaltungsmöglichkeiten für das eigene Alter und wir fragen uns, wäre es nicht auch etwas für uns?Schüler, Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises eine Ermäßigung.Rollstuhlfahrer bitte anmelden! Diese Plätze können nur über das Servicebüro direkt gebucht werden! 

    Theater sonstige

    Friedrich-Ebert-Platz 12, Peine

    Fr., 27. September 2024 / 20:00 Uhr

of